Kremation

Die Urne wird vor der Beerdigung würdevoll aufgebart. Kerzen symbolisieren das Licht.

Heute werden drei Viertel aller Verstorbenen kremiert und in einer Urne bestattet. Folgende Informationen sind für Sie als Angehörige einer verstorbenen Person von besonderem Interesse:

Die Trauerfeiern für eingeäscherte Verstorbene können vor oder nach der Kremation stattfinden. In ersterem Fall kann der Leichnam bis zur Feier im Sarg aufgebahrt und besichtigt werden. Die Urne wird dann ein paar Tage nach der Trauerfeier beigesetzt.
Wenn die Angehörigen die Trauerfeier erst nach der Kremation wünschen, wird die Urne in der Kapelle aufgestellt und mit einem Tuch abgedeckt. Die Beisetzung findet in der Regel direkt anschliessend statt.

Sie können der verstorbenen Person kleinere Gegenstände in die Urne mitgeben. Auch Sargbeigaben sind möglich, die mit dem Leichnam verbrannt werden. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Wünschen an das Friedhofspersonal.

Der Leichnam bleibt vor der Einäscherung unversehrt und wird von uns nicht mehr verändert. Künstliche Gebisse oder Prothesen werden ebenfalls eingeäschert.

nach oben