Baum- und Grünflächenschutz

Bäume und Grünflächen bereichern die Stadt Basel auf vielfältige Weise. Für die Bevölkerung sind sie Erholungsorte, die durch ihre Attraktivität das Stadtbild wesentlich aufwerten. Daneben stellen sie ökologische Oasen im ansonsten stark versiegelten Raum dar, welche Lebensräume für Tiere und Pflanzen bieten und für ein angenehmes Stadtklima unerlässlich sind. Damit Bäume, Rabatten, Wiesen und Rasen gedeihen können, braucht es auch eine gesunde Bodenstruktur.

Das städtische Umfeld mit den vielen unterirdischen Leitungen, den künstlich aufgebauten Böden sowie den täglichen Belastungen durch Vibrationen, Tritt, Befahren sowie stadtklimatische Einflüsse behindert grundsätzlich das natürliche Gedeihen des Stadtgrüns. Nur mit aufwändiger Pflege und Investitionen in die Neupflanzungen können wir in der Stadt eine Vegetation in dieser Qualität erreichen.

Die vielfältige Nutzung durch den Menschen belebt unsere Parkanlagen und Grünbereiche, kann sie aber auch belasten. Dies trifft im Besonderen auf Baustellen und auf Veranstaltungen in Grünanlagen zu. Aus diesem Grund legt die Stadtgärtnerei für Baustellen und Veranstaltungen Auflagen zum Schutz von Bäumen und Grünflächen sowie Böden fest.

Nachfolgend erhalten Sie Informationen und Unterstützung zur Umsetzung wirksamer Schutzmassnahmen.