Kastanienrindenkrebs

Edelkastanien in Gefahr

Beim Kastanienrindenkrebs (Cryphonectria parasitica) handelt es sich um eine pilzliche Erkrankung an der Edelkastanie (Castanea sativa). Da es sich um einen aggressiven Schadenspilz handelt, der ganze Edelkastanienbestände zerstören kann, muss bei einem Befall schnell und zielorientiert gehandelt werden. Im Spätsommer des Jahres 2010 wurde in der Baumschule der Stadtgärtnerei an einer Edelkastanie ein Befall mit dem Kastanienrindenkrebs festgestellt. Da die Nordschweiz bisher als befallsfreies Gebiet gilt, ist es wichtig, dass eine Verschleppung in diese befallsfreien Gebiete verhindert wird. Verdachtsfälle müssen gemeldet und untersucht werden.

Die erkrankte Edelkastanie der Stadtgärtnereibaumschule sowie weitere Nachbarbäume wurden vorsorglich fachgerecht entsorgt. Es wird zwar nicht davon ausgegangen, dass sich der Pilz weiter ausbreiten konnte, dennoch sollten Symptome an Edelkastanien sehr kritisch geprüft werden. Verdachtsfälle sind umgehend der zuständigen Pflanzenschutzstelle zu melden.

Weitere Informationen und detaillierte Angaben zu den Symptomen können unter folgendem Link abgerufen werden: