Breitematte

Die Claramatte als grüne Oase in Kleinbasel mit vielen Spielgeräten für Kinder.

Die 2015 neu gestaltete Grünanlage mit einer Promenade zum Flanieren, dem flexibel nutzbaren Hartplatz und den neuen Spielinseln ist ein wichtiger Freiraum für das Quartier.

Umgestaltete Breitematte - seit Juli 2015 eröffnet

Die Breitematte wurde neu gestaltet und im Juli 2015 eröffnet.

Die umgestaltete Grünanlage bietet Kindern und Jugendlichen neben der Spiellandschaft zusätzlichen Freiraum. Die Stadtgärtnerei vergrösserte den Hartplatz hinter der ehemaligen Transformatorenstation (Zürcherstrasse 70) und erneuerte den Belag. Dort können Kinder und Jugendliche nun gefahrlos spielen, Velo fahren und Skateboarden.

Weiter sanierte die Stadtgärtnerei die Promenade am St. Alban-Teich. Sie verbreiterte die Baumrabatten entlang der Lehenmattstrasse und befreite sie von Wildwuchs. Einige Abschnitte legte sie als Kiesflächen an, die nun grösseren Baumrabatten bepflanzte sie frisch mit Blumen und Stauden. Der Wegbelag entlang des Teiches ist neu durchgängig asphaltiert.

Für die Gestaltung der Spielinseln beschritt die Stadtgärtnerei neue Wege: Auf der Breitematte befindet sich ein Spielplatz mit «Relikten» aus vergangengen Tagen. Er setzt sich zusammen aus ausgedienten Karussells, Rutschbahnen und Klettergerüste aus Stahl, die nun aufgefrischt und den heutigen Sicherheitsanforderungen angepasst wurden. Entstanden ist - nebst einem Spielbereich mit Wasser und Sand für Kleinkinder - ein Spielplatz im Retro-Look, der einzige dieser Art in Basel.

nach oben