Bestattungswesen

Der Friedhof am Hörnli ist der grösste Friedhof der Schweiz. Weitläufige Wege und eine grosszügige Anlage bieten jederzeit einen Rückzugspunkt für die Besucher.

Wir bieten eine umfassende Beratung rund um den Tod und die Bestattung an. Unsere Friedhöfe sind Orte der Ruhe, die der gesamten Bevölkerung offen stehen. Mit unseren Dienstleistungen möchten wir dem Tod ein würdevolles Gesicht geben.

Das Bestattungswesen gliedert sich in folgende Bereiche auf:

Der Bestattungsbetrieb nimmt die verstorbenen Personen entgegen, betreut deren Aufbahrung und die Blumengaben. Er ist für den Ablauf der Trauerfeiern in unseren Kapellen und die Durchführung der Einäscherungen in unserem Krematorium zuständig.

Der Orgeldienst stellt sicher, dass auf Wunsch der Angehörigen die Trauerfeier von einer Organistin oder einem Organisten musikalisch begleitet wird.

Die Grabmalberatung bearbeitet die Grabmalgesuche und berät Angehörige und Bildhauer. Sie betreut auch die Restaurationen unserer historisch wertvollen Grabmäler auf den Friedhöfen.

In der Administration sind die Bereiche Grabverkauf und Grabpflege organisiert.
Hier ist aber auch der Empfang der Friedhofverwaltung angeschlossen, an dem Sie Auskünfte zu Bestattungen und Verstorbenen erhalten. Sie können sich dort auch zu geschlossenen Gruppenführungen anmelden.

«Lanzi...» auf dem Friedhof

«Lanzi» ist der Name des Moderators einer Jugendsendung des Schweizer Fernsehens. Moderator Simon Lanzi ist interessiert und neugierig. Er steckt seine Nase überall hinein und nimmt das Publikum an Orte mit, die man sonst nicht besuchen darf.

Zwar darf der Friedhof von allen besucht werden, aber Lanzi begleitet die Mitarbeitenden des Bestattungswesens auf dem Friedhof am Hörnli an Orte, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind.

«Lanzi...» auf dem Friedhof

nach oben